Wählen Sie die Sprache aus, in der die Website angezeigt werden soll.
Select the language in which you want the website to be displayed.
Choisissez la langue dans laquelle le site web doit être affiché.
Selecteer de taal waarin de website moet worden weergegeven.
AUSWÄHLENSelectSélectionnerSelecteer
 
 

How To: Drei Hacks für die perfekte Homebar

Ein Ratgeber

Ob man nun ein schönes Zuhause für die sorgsam kuratierte Sammlung edler Weine, Whiskeys oder Gins sucht, in den eigenen vier Wänden gerne nach Feierabend einen Aperitif mit Freunden genießt oder große Get-Togethers liebt: Die Homebar ist der Mittelpunkt jedes geselligen Zusammenseins.

Je nach räumlichen Voraussetzungen und individuellem Geschmack kommt sie mal dezent und zurückhaltend daher, mal zelebriert sie den großen Auftritt mit großzügigen Abmessungen, besonderen Materialien und Texturen.

Damit dieser Teil des Zuhauses durch und durch ein Garant für Freunde und Genuss wird, lohnt es sich, im Vorfeld die wichtigsten Wünsche zu klären und die notwendigen Voraussetzungen abzustecken. Dann steht einem unbegrenzten Vergnügen nichts mehr im Wege. Mit den nachfolgenden Tipps möchten wir Sie zu Ihrer ganz persönlichen Gestaltung inspirieren ‒ ein Hoch auf die Homebar!

1. Denken Sie kreativ

Zunächst einmal gilt es zu klären, wo genau ihre Bar untergebracht werden soll und verschiedene Planungsmöglichkeiten gedanklich durchzuspielen – denken Sie dabei kreativ! Soll sie in die Küche integriert werden, ist hierfür ein Teil des Wohnbereichs vorgesehen oder steht sogar ein separater Raum zur Verfügung?

 

Besteht die Möglichkeit, die Bar als Teil der Küche zu planen, so sorgt eine großzügige, Kochinsel, die die Gäste willkommen heißt, für ein einladendes Ambiente. Getränke und Zubehör finden zum Beispiel im Pocketsystem, einem Schrank mit Einschubtüren, der bei Bedarf eine spezielle Bareinteilung enthält, ein passendes Zuhause. Ein weiterer Vorteil: der (Wein-)Kühlschrank und das Spülbecken sind in unmittelbarer Nähe und erleichtern die Arbeitsabläufe.

Es muss aber nicht immer die klassische, vollausgestattete Bar sein: mit den verschiedenen Elementen des Paneelnischen- und Cube-Systems, zum Beispiel dem Bord oder dem Halter für Weingläser, sowie dem Nischenregal Frame lässt sich im Handumdrehen eine schicke Minibar in der Nische zaubern.

Mehr Informationen zu Aufbewahrungssystemen

Und auch die verschiedenen Solitärmöbel von next125 sind wunderbar geeignet, um Barequipment & Drinks in der Küche oder im Wohnbereich zu verstauen: das hängende Wandregal Framewall, ein Sideboard, das sich, insbesondere in der Variante mit integriertem Tray und halboffenen englischen Auszügen, wunderbar eignet, um edle Tropfen zur Schau zu stellen. Gleiches gilt für die next125 Vitrine.

Ein flexibles Möbel, das sich in verschiedene Wohnsituationen bestmöglich integriert, ist der Trolley – mit seiner kompakten Form und seinen weichen, parkettgeeigneten Rollen ist er, auch wenn wenig Platz für eine Bar vorhanden ist, immer dort zur Stelle, wo er gerade benötigt wird und serviert die Drinks gerne auch mal direkt bis ans Sofa – der perfekte mobile Barkeeper!

2. Planen Sie ausreichend Stau(t)raum ein

Das Thema Stauraum ist in einer perfekt eingerichteten Homebar das A und O. Aufgrund seiner großzügigen Dimensionen und der vielfältigen Möglichkeiten der Individualisierung ist das Pocketsystem hier, sofern es die Raumverhältnisse erlauben, eine ideale Wahl, da es sämtliche Staugüter aufnimmt und unsichtbar hinter den großen Türen verschwinden lässt. Es kann sowohl als gestalterisches Element in der Küche platziert werden oder schafft mit seiner reduzierten Optik und dem durchgängigen Angebot an authentischen, hochwertigen Materialien einen Blickfang im Wohnbereich.

Mehr zum next125 Pocketsystem

Erhältlich in einer Höhe von 219 cm und einer Breite von bis zu 280 cm lässt es sich beidseitig mit weiteren Hochschränken ergänzen und bietet dadurch noch mehr Stauraum. Für eine stilechte Gestaltung besteht die Möglichkeit, das Pocketsystem mit einer Bareinteilung bestehend aus Spiegelrückwand, Frame Elementen, Beleuchtung und Wandsteckborden zu bestücken. Hier finden Flaschen und Gläser einen ansprechenden Platz!

 

Der Bereich unter beziehungsweise neben der Bareinteilung kann individuell gestaltet werden, zum Beispiel durch Auszüge oder Regale. Ein besonderer Clou ist ein integrierter Weinkühler – so lassen sich Getränke und hochwertige Weine immer bei optimaler Temperatur lagern.

Und was die Ausstattung der Schübe angeht: mit den modularen Möglichkeiten der Innenausstattung, den praktischen Flex-Boxen aus Eiche oder Formvlies, kann flexibler Stauraum geschaffen werden, zum Beispiel für Trinkhalme, Löffel oder Gewürze. Mit diesen Elementen lassen sich übrigens auch wunderbar andere Elemente der next125 Collection bestücken, zum Beispiel das Sideboard oder die Vitrine. Der Trolley ist bereits standardmäßig mit einer speziellen Flex-Box-Barausstattung bestellbar. Planen Sie viel und vor allem flexiblen Stauraum ein ‒ ganz wie Sie es brauchen!

3. Bringen Sie Ihren eigenen Stil zum Ausdruck

Die „perfekte“ Homebar ist nicht in Stein gemeißelt, sondern etwas ganz Persönliches. Damit man sich dort wohlfühlt und unbeschwerte Stunden mit seinen Lieben verbringen kann, sollte die Gestaltung den eigenen Stil widerspiegeln. Speziell das next125 Pocketsystem bietet sehr vielfältige Möglichkeiten der Individualisierung. So lässt sich für jedes Setting der passende Barschrank planen. Minimalistisches Mid-Century Ambiente schafft zum Beispiel die neue Holzfront mit vertikalen Rillen, die in zwei eleganten Ausführungen, Eiche oder Nussbaum, erhältlich ist. Gerade bei geschlossenen Türen ist sie ein echter Hingucker.

Zu den Fronten

Aber auch Ceramic oder Glas sind elegante Möglichkeiten, um den Schrank individuell zu gestalten. Wer sich beim Thema „Farbe“ besser aufgehoben fühlt, hat die Möglichkeit, aus den 18 essentiellen, eleganten oder außergewöhnlichen Farben des Colour Concepts den passenden Ton auszuwählen. Spannend sind auch Kontraste zwischen Türen und Innenausstattung des Möbels – ob Kristallgrau, Olivgelb oder Azurblau, was darf es sein?

Händler-
suche

Der direkte Weg zu next125 Händlern in Ihrer Nähe.

Katalog

Klares Küchendesign: Inspiration und Information auf 148 Seiten.

Inspirieren Händlersuche Kontakt
Sprache
PresseExtranet
Inspirieren Händlersuche Kontakt
Sprache
PresseExtranet