Insel auf Füßen

Ein schwebender Solitär

Wie bringt man eine Kücheninsel zum Schweben? Man schenkt ihr einfach grazile Füße, auf denen sie perfekt wirken kann. 

Dem kommunikativen Mittelpunkt der Küche die Schwere nehmen, dass ist die Idee der Insel auf Füßen. Die Füße verjüngen sich nach außen, das betont den reduzierten Charakter. Eine Insel, die zum kommunikativen Solitär wird. Ihre schwebende Optik unterstreicht die Küchenarchitektur perfekt.

Um die filigrane Anmutung zu erreichen, wird das Inselgestell bewusst in Onyxschwarz gehalten und nimmt sich so optisch zurück. 

Die Kochinsel mit ihren diagonal angeordneten Füßen steht als Statement mitten im Raum. Nichts stört die kubische Form, denn ihre TIP-ON-Schübe benötigen keine Griffe. So wirkt die Kücheninsel noch minimalistischer.

Das Gestell wird für Schrankkombinationen von 100 cm bis 320 cm Breite angeboten. Mögliche Tiefen der Schrankkombinationen von 90 cm bis 120 cm.

Die unifarbene Kochinsel scheint auf ihren Füßen beinahe zu schweben. In ihrer grifflosen Ausführung und den großzügigen Dimensionen wirkt sie wie ein minimalistisches Objekt. Dahinter befindet sich ein mit Falttüren zu öffnender Schrank, der die Technik und seinen Inhalt geschickt versteckt und bei geschlossener Front angenehme Ruhe in den Raum bringt.

 

Mehr über das Pocketsystem erfahren

Händler-
suche

Der direkte Weg zu next125 Händlern in Ihrer Nähe.

Katalog

Klares Küchendesign: Inspiration und Information auf 148 Seiten.

Inspirieren Kontakt
Sprache
PresseExtranet
Inspirieren Kontakt
Sprache
PresseExtranet